Trailer und Dokumentation zu 

3, 2, 1 - Tussi wend mer keis!

Dokumentation, 3, 2, 1 - Tussi wend mer

Spielplan

  • De König i de Cheste
    Di., 07. Dez.
    UG Luzerner Theater
    De König i de Cheste
    Vorstellung im Rahmen des Adventskalender von t. Zentralschweiz und dem LT. Das Adventstürchen öffnet sich um 18.00 Uhr, keine Voranmeldung möglich. Es gilt: Einfach vorbeischauen!
    Teilen
  • 3, 2, 1 - Tussi wend mer keis!
    Mi., 12. Jan.
    Musik- u. Theatersaal Hofmatt, Oberägeri
    Triplette spielt in Oberägeri. Wir freuen uns auf Euch!
    Teilen
  • Drü Insle
    Sa., 05. Feb.
    Chäslager Stans
    Triplette spielt im Chäslager Stans. Wir freuen uns auf euch!
    Teilen
  • Drü Insle
    Sa., 09. Apr.
    Luzern
    Vorstellung im Neubad Luzern
    Teilen
  • Drü Insle
    So., 29. Mai
    Horw
    Triplette spielt eine Doppelvorstellung in der Zwischenbühne Horw um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr
    Teilen
AKTUELL
hier haben wir gespielt

Altes Gymnasium Sarnen | Winkel Luzern | Schulvorstellung: Schule Menzingen | Kleintheater Luzern - im Rahmen des Kultissimo | Kultur i de Braui Hochdorf | Heubühne Hinter Musegg | EISENPLATZ Luzern | VorAlpentheater Luzern | Neubad Luzern | Stiftstheater Beromünster  | Südpol Luzern

Alle unsere Spielorte auf einen KLICK

 
 
RZ_Karten_triplette_cmyk_Schnaegg.jpg
RZ_TriplettePostkarten_cmyk_Tussi_Druckd

Produktionen

3, 2, 1 - Tussi wend mer keis!

INFORMATION: Diese Produktion ist ab Januar 2021 wieder buchbar

Eine Kinderbande trifft sich regelmässig in ihrem "Nest", um Abenteuer jeglicher Art zu erleben. Da ist alles möglich!

Und so tauchen die Drei in ihrem Spiel in Welten ein, die von mächtigen Drachen, eitlen Prinzen und furchtlosen Prinzessinnen erzählen. 

Dabei offenbaren die Kinder auch ihre Geheimnisse und Leidenschaften, die sie bis jetzt nur heimlich ausleben konnten. 

Gibt es also auch in dieser Bande Dinge, die erlaubt sind und andere, die völlig uncool, peinlich oder gar verachtenswert sind?

Ein Theaterstück zur Genderthematik.

Altersempfehlung: ab 5 Jahren 

Dauer: 55 min

Schnägg

 

Eine Schnecke träumt vom grössten Haus der Welt. Es wäre riesig, mit Rutschbahn und Schokoladenpool und herrlich farbig. Alle Tiere im Garten würden ihr Haus bewundern.

Aber reicht es der Schnecke bewundert zu werden, wenn sie dafür nicht mehr von der Stelle kommt? Und liesse es sich nicht auch mit einem kleinen Haus wunderbar leben?

Ein performatives Kurzstück über Träume und Grössenwahn.

 

Altersempfehlung: ab 3 Jahren

Dauer: 30min

Drü Insle

Drei Figuren leben je auf einer unterschiedlichen Insel. Sie schreiben, backen, hämmern und freuen sich über den Besuch der Möwen. Doch abends, wenn es dunkel wird, fühlen sie sich einsam und sehnen sich nach Freundschaft. 

Plötzlich haben sie die Idee sich gegenseitig Briefe zu schreiben und sich zu treffen. Doch wie kommen sie über das Wasser? Ob vielleicht die Möwen helfen können?

Ein Kurzstück mit Musik, Gesang und Bewegung über das Einsam-sein, Sehnsucht-haben und Freunde-finden.

Altersempfehlung: ab 3 Jahren

Dauer: 40min

De König i de cheschte

 

Ein König ist unzufrieden und hat an allem etwas auszusetzen. Da hat er eine tolle Idee. Er lässt eine unendlich grosse Kiste bauen, in der er alles verschwinden lassen kann, was ihm nicht gefällt... bis er schlussendlich alleine im Nichts sitzt.

Ein Kurzstück zum Thema Macht inspiriert vom Kinderbuch „Der König in der Kiste“.

Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Dauer: 30min

Mona

 

Mona fängt einen wunderschönen Fisch. Aber wohin mit ihm? Auf den Tisch? Nein - Daraus gibt es ganz bestimmt keine Fischstäbchen, denn der Fisch wird Monas bester Freund. Aber der Fisch hat Heimweh…

Ein Kurzstück über Freundschaft und Loslassen. Bewegtes Theater mit Schauspiel und Gesang.

Altersempfehlung: ab 3 Jahren

Dauer: 30min

 
 
Karten_triplette_cmyk.jpg
RZ_Triplette_Drue_Insle_A3_neutral.png

Über uns

Triplette ist eine junge

Theaterformation aus Luzern, die sich der Umsetzung von qualitativ hochstehendem Kindertheater verpflichtet. 2016 entstand das erste Bühnenstück „De König i de Cheschte“ für Kinder ab 3 Jahren.

Irene
Nicole
Sylvie
Fabienne
pfeil2_edited.png
Triplette_%C2%A9Christian-Felber_DSC0003
Triplette_%C2%A9Christian-Felber_DSC0997
Triplette_%C2%A9Christian-Felber_DSC0005
Triplette_%C2%A9Christian-Felber_DSC0000
Triplette_%C2%A9Christian-Felber_DSC0994
Triplette_%C2%A9Christian-Felber_DSC0008
Triplette_%C2%A9Christian-Felber_DSC0991
triplette_©Christian-Felber_DSC00013.jpg

Kurzstücke: Nicole, Irene, Sylvie

"3, 2, 1 - Tussi wend mer keis!": Fabienne, Nicole, Irene

Isabelle

Produktionsleitung

Judith

Springerin, Gründungsmitglied Verein Triplette

Ursula

Regie "3, 2, 1 - Tussi wend mer keis!"

Nora

Ausstattung "3, 2, 1 - Tussi wend mer keis!"

Karl

Licht und Technik "3, 2, 1 - Tussi wend mer keis!"

Logos_triplette_cmyk-05.png

Stimmen

Triplette in Zusammenarbeit mit der Stiftung Kultur- und Lebensraum Musegg

 

„Im Dezember 2016 sah ich das erste Stück von Triplette „De König i de Cheschte“. Eine lustvolle, herrliche Produktion für Kinder und Erwachsene. Mich faszinierte die verspielte und anregende Auseinandersetzung mit dem Thema Macht und Besitz. Die erfrischende Umsetzung mit der Einfachheit der Kostüme, Requisiten und des Bühnenbildes zog Kinder und Erwachsenen in den Bann. Triplette überzeugt mit ihrem schauspielerischen Handwerk, den modernen Theaterformen und der Ernsthaftigkeit, mit dem sie für Kinder professionelles Theater bieten.

 Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Triplette und dass wir vom Kulturhof luzernisches Theaterschaffen unterstützen können.“

Pia Fassbind

Leiterin Stiftung Kultur- und Lebensraum Musegg

"...Auf dem Kulturhof Hinter Musegg wurde das Stück «3, 2, 1 – Tussi wend mer keis!» uraufgeführt. Sensibel und klug wird darin die Genderfrage in den Fokus gestellt. … In die Kinderrollen schlüpfen sehr überzeugend Fabienne Labèr (Gastspielerin), Nicole Lechmann und Irene Wespi, die sich zur jungen Theaterformation «Triplette» zusammengeschlossen haben. Ihr Ziel ist es, qualitativ hochstehendem Kindertheater zu inszenieren. Die Spielerinnen überzeugen durch ihr körperbetontes, intensives Spiel. ..."

 

Luzerner Zeitung, 29.03.2019

Triplette erleben

"Der König in der Kiste – nicht einfach ein gelungenes Theaterstück für Kinder – ein wunderbares kleines Kunstwerk!!"

Mariterese Hofstetter

Theaterbegeisterte Lehrperson

"...

«3,2,1 – Tussi wend mer keis!» packt mich und das Publikum, ab der ersten Minute.  Gegen Ende, als Jo seinen Freundinnen erzählt, dass er Theo das Bandenversteck gezeigt hat, wird es mucksmäuschenstill: „Auweiaa“, raunt meine Sitznachbarin,„das esch doch e Bueb…“ ​

Ein geglücktes, humorvolles Theaterstück zur Genderthematik. 

..."​

Blog Theaterpädagogik, 15. April 2019

"Es gab so Raben, die waren Möwen. Und drei Inseln, eine Werkstattinsel, eine Kochinsel und eine Pirateninsel. Und eine wollte sich mit einem Band anbinden und es ging nicht und eine hat zweimal mit dem gleichen Wasser die Zähne geputzt. Und dann sind sie alle einander besuchen gegangen. Und es gab echten Kaffee und Kuchen."

Alice, 4 Jahre

4.jpg

Kontakt

Isabelle Odermatt
Produktionsleitung

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.

Impressum

Fotos: Ingo Höhn, Marco Sieber, Christian Felber   |   Illustrationen: Beat Niggli   |   Webdesign: Barbara Imhof